Irgendwie führte kein Weg drum rum. Ich habe mich jetzt für die Adobe CreativeCloud entschieden. Zu meinen Programmen gehört jetzt Photoshop und Lightroom.
Momentan schaue ich mir noch Adobe Muse an. Ich komme damit recht schnell zu tollen Ergebnissen, wo mich andere Editoren noch nicht überzeugt haben.

Auf dem Win-System habe ich immer den Dreamweaver verwendet und war damit recht zufrieden. Doch nach dem Wechsel auf MacOS lief es leider nicht mehr. Deswegen habe ich mich nach einer Alternative umgeschaut. Doch irgendwie bleibe ich wohl bei Adobe hängen. Muse CC macht doch einen rechten guten Eindruck.

Webacapella macht bei mir mit dem Textwerkzeug Probleme, so konnte ich nur einen Text schreiben, wenn ich mehrfach und schnell in den Textblock geklickt habe. Auch der Support konnte mir dabei nicht helfen.

Macaw, Briqs und der Google Webdesigner scheinen noch eine Konkurrenz zu Adobe Muse CC zu werden.

Diese Editoren habe ich bereits getestet: