Bei meiner heutigen Flugstunde habe ich Lob von Andreas bekommen.

Erst hatte ich starke Bedenken zu meiner 23. Flugstunde. Der Wind kam von der Seite aus Süden und er drehte immer hin und her.
Ich habe mich innerlich wieder auf einen Reifenplatzer eingestellt. Doch es kam anders. Zwar war es in der Luft recht turbulent und im Endanflug auf Piste 07 hat es einem ganz schön von der Seite gedrückt, doch eigentlich klappte alles sehr gut und routiniert.
Beim 5 Anflug flog ich zu hoch, da war dann das Landen und Durchstarten nicht so perfekt. Doch mit dem Rest war ich sehr zufrieden und Andreas war es auch. Vor allem sein Lob tat echt gut.

Ich merke schon einen starken Unterschied, wenn ich mir zwischen den Flugstunden eine zu lange Pause gönne. Ich versuche jetzt mindestens zwei Mal im Monat zu fliegen. Die Routine bringt es wirklich und man fängt nicht immer fast von null an. Bis nächstes Jahr September 2017 muss ich meinen Schein schaffen, sonst darf ich die ganze Theorie neu machen und dazu habe ich ehrlich keine Lust 🙁

Bei diesem Flug hat die Aufzeichnung mit SkyDemon funktioniert und es ist interessant, wie ich die Platzrunden eingehalten habe oder auch nicht 🙂

Es war wirklich eine sehr schöne Flugstunde mit [icon name=“external-link“ class=““] Andreas, zwar bei diesem Wind anstrengend, doch dies muss ich ja auch lernen.

 

Flug-Nr_23_Google

©

Flug-Nr-23_SkyDemon

©

Flugdaten:

Flugzeug: Aquila A210
Platz: Hildesheim EDVM
Piste: 07
Flugzeit: 60 Minuten
Landungen: 6
Art: Platzrunden
Flugstunde Nr.: 23